c’t uplink 3.1: Computer-Forensik, Eigenbau-Handy, neue iPhones
0:00 -:--
Speed
++++++
PermalinkShare linkShare link with timestamp
September 12, 2014
Nach einem Live-Experiment auf der IFA in Berlin ging c’t uplink nun wieder an gewohnter Stelle über die Bühne: Im Redaktionskeller in Hannover. Eines der Themen ist die Computer-Forensik; Jürgen Schmidt berichtet, welche Spuren man auf der eigenen Festplatte hinterlässt [—] und warum es auch dann unangenehm werden kann, wenn man angeblich “nichts zu verbergen hat”. Christian Wölbert erzählt von einem ungewöhnlichen Experiment in Hamburg, bei dem er zusammen mit dem Fablab Fabulous St. Pauli ein Handy zusammengebaut hat. Zum Schluss diskutiert das Uplink-Team noch zwei andere Handys, nämlich die neuen Smartphones von Apple. Außerdem wird erörtert, wer eigentlich eine Smartwatch braucht. Und: Wieso will man eigentlich mit dem Handy bezahlen? Mit dabei sind dieses Mal: Hannes Czerulla (hcz, @Hannibal4885), Jan-Keno Janssen (jkj, @electroelvis), Jürgen Schmidt (ju, @ju916) und Christian Wölbert (cwo, @cwoelbert).