WEEKLY UPDATE #20
0:00 -:--
Speed
++++++
Liebe Freunde, in der Zeitung „Die Welt“ habe ich gelesen, dass der jüdische Weltkongress besorgt ist über den Antisemitismus in Deutschland: „Ron Lauder, Präsident des jüdischen Weltkongresses, sieht einen stetigen Anstieg gewalttätiger Vorfälle und Belästigung von Juden in Deutschland und er fordert konzentrierte Anstrengung, das zu stoppen.“ Der Marsch des Lebens ist da eine wichtige Antwort: Wir sollten in unseren Gemeinden überlegen, welche Anstrengungen wir unternehmen müssen und sollten in Betracht ziehen, nächstes Jahr einen Marsch des Lebens rund um Jom haSchoa durchzuführen. Wir werden Marsch des Lebens Tage und Konferenzen durchführen, um zu trainieren. Heute zu Gast im Studio: Guido Kasch, Pastor der TOS Gemeinde Tübingen, der seit Jahren israelische Reisegruppen durch die „Nie wieder schweigen“ Ausstellung in Tübingen führt. Er berichtet uns davon und erzählt uns seine persönliche Familiengeschichte. Wir werden nicht aufhören, Decke des Schweigens Seminare durchzuführen.